All posts under

Der Himmel über Kalk!

Doch Kalk besitzt weit mehr als den wunderbaren, ikonischen Wasserturm und Funkmasten im Sonnenuntergang. Davon kannst Du Dich persönlich am Samstag, den 7.9.2019 ab 14.00 Uhr überzeugen. Auf dem zweistündigen Rundgang von Peter Zillig (Geschichtswerkstatt Kalk e.V.) wird an mehreren Orten aufgezeigt, wo in der Vergangenheit Umnutzung stadtprägender Architektur stattgefunden[…]

Weiter lesen »

Die Geschichte von Kalk

Radio Köln hat sich auf den Weg gemacht – und Beiträge über Kalk erstellt. Hier könnt Ihr sie nochmals nachhören. Viel Spaß! https://www.radiokoeln.de/artikel/die-geschichte-von-kalk-198559.html

Weiter lesen »

Paveier

Kalk, die angehende, aufstrebende Industriestadt im Osten von Köln bekam bereits im 19. Jahrhundert massiv gepflasterte Straßen, vor allem auf dem Humboldt-Gelände. Mit Basalt gepflastert wurden die Straßen von den Arbeitern der ersten Zuwanderungswellen im 19. Jahrhundert. Nach den Pflasterkolonnen aus dem Sauerland, die in Köln die „Paveier” genannt wurden,[…]

Weiter lesen »

Halle Kalk

alles leervieles Rost.Über die Mauern stricken sichtrockene Gestrüppeund bleiches Geistergespinst.Die Zeit ist hier stehengeblieben.Sie nagt an den brüchigenBacksteinmauernsie kratzt schwarze Rissein den bleichgrauen Putzund scharfe Dornenkrümmen sich über den Zaun.Was sucht man an solchen Ortenwenn blauer Abend sich auf die Halle senktwenn man an klaffenden Fensterhöhlenund ragendem Schuttvorbeigehtnur nicht hinein(noch[…]

Weiter lesen »

Möhre oder der Weg nach Kalk

Wie kommt man am besten nach Kalk? Von der Mülheimer Brücke oder von der Deutzer Brücke in die Kalk-Mühlheimer-Straße einbiegen, also in die unübersichtlichste gerade Straße Kölns, von der A3 über Gremberg, oder einfach von der Stadtautobahn die Ausfahrt nach Mülheim und vor Merheim nehmen? Ich habe immer diese letzte Variante gewählt.

Weiter lesen »

Brennpunkt Kalk

Kalk bedeutet auf Türkisch: Steh auf! Und dafür steht Kalk auch – weil hier Menschen leben, die anderen das Interesse, den Mut, die Freude und die Chance geben, sich ebenfalls zu engagieren. Wir sind also der Ort, an dem Engagement von selbst weiter brennt, weil wir uns solidarisch zeigen.

Weiter lesen »