All posts under Kalker Hauptstraße

V = VHS

Ein Beitrag aus dem LexiKalkUnter der Adresse des Kalker Bezirksrathauses, Kalker Hauptstraße 247-273,  befindet sich auch die Volkshochschule Köln für Kalk. Angeboten werden verschiedene interessante Kurse, aktuell wird besonderer Wert auf Integration gelegt. Wegen der mehrfach im Jahr wechselnden Kursangebote sollten interessierte Bürgerinnen und Bürger den aktuellen Katalog online durchsuchen oder[…]

Weiter lesen »

R = Rathaus

Ein Beitrag aus dem LexiKalk1877 wurde das erste Rathaus in Kalk eröffnet. Es wurde an der Kalker Hauptstraße errichtet, dort wo heute das Café Schlechtriemen angesiedelt ist. In diesem Gebäude waren – nachdem Kalk 1881 die Stadtrechte erlangt hatte – auch die Polizeiwache, eine Arrestzelle, der Ratssaal und das Standesamt[…]

Weiter lesen »

K = Kneipenkultur

Die erste Kneipe in Kalk war „Zum dollen Anschlag“ an der Ecke Josephkirchstraße/Kalker Hauptstraße. Sie wurde schon Mitte des 18. Jahrhunderts gegründet. Als Kalk zum Kölner Ausflugsort wurde, kamen weitere vier dazu. In der Spitze 1908 hatte Kalk 66 Kneipen. Heute sind es gerade einmal zehn. In der Zeit der[…]

Weiter lesen »

K = Kirche St. Marien

Ein Beitrag aus dem LexiKalk Als die Kalker Kapelle für die katholische Gemeinde zu klein wurde, erbaute man die neue Kirche St. Marien, die 1867 geweiht wurde. Ein Großteil der Kosten konnte durch Geld- und Sachspenden aufgebracht werden. Der Entwurf des neugotischen Backsteinbaus stammte vom Architekten und Baumeister Vincenz Statz[…]

Weiter lesen »

K = Kalkhof

Ein Beitrag aus dem LexiKalk Hinter der denkmalgeschützten grünen Fassade der aufgegebenen Kaufhof-Filiale an der Kalker Hauptstraße findet sich ein unerwartetes Architekturprojekt der GAG mit Mehrparteienhäusern, die auf großzügige Ladenbauten mit Tiefgarage aufgesetzt wurden. Geschichtlich gesehen ist dies ein hochinteressanter Standort. Genau dort gründete ein Unternehmer namens Mayer die erste, weltweit[…]

Weiter lesen »

K = Kaiserin-Theophanu-Gymnasium (KTS)

Ein Beitrag aus dem LexiKalk Schon 1896 wurde das erste städtische Jungengymnasium in Kalk mit 23 Schülern eröffnet. Ostern 1898 folgten eine katholische und 1906 eine evangelische höhere Töchterschule. 1926 wurde die evangelische Schule dem Lyzeum in Mülheim angegliedert. Das Jungengymnasium zog 1928 in ein neues Gebäude in der Kantstraße.[…]

Weiter lesen »

J = Jugendarbeit

Ein Beitrag aus dem LexiKalk In Kalk leben viele Kinder und Jugendliche mit Bedürfnissen, die im Alltag und im kommerziellen Rahmen der Unterhaltungsindustrien nicht oder nur mit hohen Kosten realisiert werden können. Um ihre Ansprüche kümmert sich intensiv der „Pavillon e.V.”, der in Kalk (und in Merheim) spezialisierte offene Jugendeinrichtungen[…]

Weiter lesen »

G = Geschichtswerkstatt Köln-Kalk e.V

Ein Beitrag aus dem LexiKalk Im Jahre 1995 hat die Volkshochschule Köln in ihrer Zweigstelle Kalk in Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtentwicklung die Geschichtswerkstatt Köln-Kalk gegründet. Sie will Menschen befähigen, ihre eigene Geschichte zu erforschen. Wie haben diese Männer und Frauen früher gelebt, gearbeitet, gewohnt, gefeiert, geliebt. Mit Hilfe[…]

Weiter lesen »

B = Bezirksvertretung

Ein Beitrag aus dem LexiKalk Im Zuge der kommunalen Gebietsreform in NRW, die zum 1. Januar 1975 in Kraft trat, wurde auch die Gemeindeordnung von NRW geändert. Für alle kreisfreien Städte wurden Bezirksvertretungen eingeführt.Als die Bezirksvertretungen in Köln im Jahre 1975 eingeführt wurden, geschah dies am 4. Mai 1975 im[…]

Weiter lesen »